durchschnittliche Lesezeit: 3 Minuten
 
Hallo und herzlich willkommen zu einem neuen Beitrag auf meinem Blog! 
 
Im Hause der Sternentänzer geht es langsam in die heiße Phase: Wenn nichts dazwischen kommt, wird mein großer Sternentänzer in diesem Jahr eingeschult. 
 
Ich kann es kaum glauben, dass aus meinem nicht mal zwei Kilogramm leichten Baby, das es so eilig hatte, auf die Welt zu kommen, ein gesunder, mutiger und aktiver Junge geworden ist. Ich bin unheimlich stolz auf ihn. 
 
Um ihm den Einstieg in die Schule zu erleichtern, möchte ich meinen großen Sternentänzer schon vorher ein bisschen mit Zahlen und Buchstaben vertraut machen. Dabei darf der Spaß natürlich nicht zu kurz kommen! Deshalb denke ich mir hin und wieder passende Spielideen für ihn aus. In diesem Fall war es unser geliebter Apfelbaum:
 
Es handelt sich, wie ihr unschwer erkennen könnt, um ein Holzspielzeug. Die Äpfel sind magnetisch und können an den Baum gehängt oder abgepflückt werden. 
 
Mit dem Baum haben wir schon seit ein paar Jahren unseren Spaß. Zu Anfang ist es eine Übung für die Feinmotorik, wenn man die Äpfel abpflückt (der kleine Sternentänzer versucht sich gerade daran). Später kann man wunderbar zählen lernen. Ich habe mir gemeinsam mit meinem großen Sternentänzer oft Geschichten ausgedacht. Wir haben alle Äpfel an den Baum gehängt und dann ging es los: Der große Sternentänzer hat Hunger und pflückt sich einen Apfel ab (ein Apfel wird abgenommen), dann kommt ein Windstoß und pustet drei Äpfel runter (drei Äpfel werden abgenommen), zwei freche Vögel picken jeder an einem Apfel, bis sie runter fallen und so weiter, bis keine mehr dran hängen. Mein großer Sternentänzer kann davon gar nicht genug bekommen ☺️. 
 
Ich habe das Spiel mit dem Apfelbaum jetzt ein wenig variiert und zusätzlich zu den Äpfeln magnetische Ziffern bereit gelegt. Dann habe ich eine bestimmte Anzahl Äpfel an den Baum gehängt. Mein großer Sternentänzer durfte die passende Ziffer dazu heraus finden und ebenfalls an den Baum hängen:
 
 
Nach einer Weile haben wir getauscht, dann wurde erst die Ziffer an den Baum gehängt und dann die passende Anzahl an Äpfeln. 
 
Das Spiel macht großen Spaß und hilft dabei, die Ziffern mit Mengen zu verknüpfen, was gar nicht so leicht ist. Für uns Erwachsene erscheint es logisch, weil wir daran schon lange gewöhnt sind, aber der Schritt von „ich sehe drei Äpfel“ zu „diese Ziffer steht für die Zahl Drei“ ist eine beachtliche Leistung für das Gehirn. 
 
Solche Spiele kann man in den verschiedensten Varianten erfinden, man braucht nicht unbedingt einen Apfelbaum. Beobachtet einfach mal, woran eure Kids Interesse zeigen. Sind es Steine, Dinos, Kuscheltiere oder sogar Wäscheklammern? All diese Dinge kann man wunderbar für Spiele mit Zahlen und Ziffern nutzen! 
 
Ich hoffe, mein Beitrag hat euch gefallen! Welche Ideen habt ihr, um euren Kindern die Verbindung zwischen Zahlen und Ziffern beizubringen? Hinterlasst gerne einen Kommentar! 
 
Viele Grüße und bis zur nächsten Woche, 
Franzi

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Share on facebook
Share on whatsapp
Share on pinterest
Share on email

Durch die weitere Nutzung der Seite stimmst du der Verwendung von Cookies zu. Weitere Informationen

Die Cookie-Einstellungen auf dieser Website sind auf "Cookies zulassen" eingestellt, um das beste Surferlebnis zu ermöglichen. Wenn du diese Website ohne Änderung der Cookie-Einstellungen verwendest oder auf "Akzeptieren" klickst, erklärst du sich damit einverstanden.

x