durchschnittliche Lesezeit: 8 Minuten
Hallo liebe Leute, nachdem ich in der letzten Woche darüber berichtet habe, was man 1-2- Jährigen schenken kann, geht es heute um Ideen für Kinder zwischen 4 und 5 Jahren. In diese Altersgruppe fällt mein großer Sternentänzer. Auch bei ihm haben wir uns, als Weihnachten anstand, an folgender Einteilung orientiert, was die Geschenke betrifft:
Während ich meinen Beitrag für den kleinen Sternentänzer auf die Kategorie „etwas, das es will“ beschränkt habe, ist heute aus jeder Kategorie außer „etwas zum Anziehen“ etwas dabei. Ich werde wieder die Preislage angeben, in der sich die vorgestellten Dinge bewegen und ich habe darauf geachtet, dass es Dinge sind, die nicht das Klischee „typisch Mädchen“ oder „typisch Junge“ erfüllen. An dieser Stelle auch nochmal der Hinweis: Dieser Artikel beinhaltet keine Werbung, sondern meine persönliche Meinung dazu, was sinnvolle Ideen für die angegebene Altersgruppe sein können. Ich habe keinen Vorteil davon, bestimmte Produkte hier zu präsentieren. Trotzdem habe ich für nähere Informationen die jeweilige Überschrift mit einem Link versehen, über den ihr die Artikel käuflich erwerben könnt. Okay, dann rede ich nicht länger um den heißen Brei herum, hier sind meine Geschenkideen:
Geschenkideen bis 20€:
 
1. Mensch – Ärgere- Dich – Nicht
Aus der Kategorie „etwas, das es will“: Mein Mann und ich mögen sehr gerne Brettspiele und können es kaum erwarten, bis die Sternentänzer ein Alter erreichen, in dem wir gemeinsam Spieleabende veranstalten können. Mit 4 Jahren geht es so langsam los, dass der große Sternentänzer Spielregeln versteht und einfache Spiele kein Problem mehr darstellen. Angefangen haben wir mit dem „Obstgarten“, den ich hier auch gut vorstellen könnte, der aber doch eher in Ideen für 3-jährige passt. Wir spielen immer noch sehr gerne „Obstgarten“, wollen den Schwierigkeitsgrad aber langsam erhöhen… Da der große Sternentänzer gerne zählt, bot es sich an, ihm ein Mensch – Ärgere- Dich – Nicht – Spiel zu schenken. Hier sind schon einige wichtige Fähigkeiten gefordert, die man in Vorbereitung auf die Schule benötigt: Zählen, Frustration aushalten (wenn man rausgeschmissen wird), Regeln befolgen, ein bisschen strategisch denken usw.  Wir haben es jetzt ein paarmal geübt und es macht uns allen Spaß. Bis es flüssig klappt, wird es noch eine Weile dauern, aber es ist schön zu sehen, wie der große Sternentänzer es jedes Mal besser beherrscht…
 
 
Ein Nachteil bei dem Spiel, das wir ausgesucht haben, sind die Würfel. Warum auch immer, hier sind keine „Augen“ abgebildet, sondern die dazugehörigen Zahlen. Diese kennt der große Sternentänzer noch nicht, sodass wir die Würfel gegen „herkömmliche“ Exemplare ausgetauscht haben.
Hier die originalen Würfel… Dafür ist die Holzbox sehr schön, um die Spielfiguren gleich zu verstauen. Im Netz gibt es die verschiedensten Ausführungen, wir haben uns für die Piraten – Variante entschieden. Ein Mensch-ärgere-dich-nicht-Spiel zu verschenken erscheint vielleicht auf den ersten Blick eine langweilige Idee zu sein, weil das jeder kennt. Aber manchmal ist man so auf der Suche nach besonderen, ausgefallenen Ideen, dass man genau auf solche naheliegenden Dinge nicht kommt. Das liegt auch am Angebot, wenn man durch so ein Spielzeuggeschäft läuft. Überall ist es laut und bunt, man ist total überfordert von den ganzen Sachen, die es dort gibt, da fällt so ein kleines, unscheinbares Brettspiel gar nicht auf. Aus diesem Grund hat das Mensch-ärgere-dich-nicht-Spiel einen Platz auf meiner Liste mehr als verdient. 2. Logisteck
Auch aus der Kategorie „etwas, das es will“: Ein schönes, kleines Spiel für zwischendurch, das super angekommen ist! Auf einer Plattform aus Holz sind verschieden hohe bunte Holzstäbe angebracht. Dazu gibt es Platten mit unterschiedlich vielen, ebenfalls bunten Öffnungen. Auf jeder Ebene befindet sich ein Holzstab weniger, sodass oben angekommen nur noch ein Stab zu sehen ist. Das Prinzip lässt sich schwer erklären, aber ich finde, auf den Fotos sieht man ganz gut, was gemeint ist…
 
Der große Sternentänzer muss ausprobieren, an welche Stelle welche Scheibe kommt. Das ist gar nicht so einfach wie es aussieht! Letztens im Restaurant hat dieses Spiel eine ganze Weile dafür gesorgt, dass die Kinder beschäftigt und ruhig waren, das ist doch mal was!
3. Ein Kochbuch
Aber nicht irgendeines! In der Kategorie „etwas  das es braucht“, haben wir uns für die „kinderleichte Becherküche“ entschieden, weil hiermit schon Kinder umgehen können, die noch nicht lesen und schreiben können.
Mit dem Buch werden mehrere farbige Becher geliefert.
Diese sind Maßeinheit für alle Gerichte, die man mit dem Buch kocht. Vor jedem Rezept wird übersichtlich dargestellt, was man dazu benötigt:
Anschließend wird jeder Arbeitsschritt detailliert in Bildern beschrieben, sodass man eigentlich gar nichts falsch machen kann.
Mich hat besonders beeindruckt, dass es in dem Kochbuch ganz schön anspruchsvolle Gerichte gibt, für Kinder würde man das nicht unbedingt erwarten. Hier mal ein Blick ins Inhaltsverzeichnis:
Ich finde das toll! So kann mein 4-jähriger Sternentänzer schon relativ selbständig kochen, was ihn unglaublich stolz macht!
Er ist sonst eher von der mäkeligen Sorte und isst viele Sachen nicht gerne, aber wenn er es selbst gekocht hat, ist das eine ganz andere Sache! 
 
Wir haben als erstes Frikadellen ausprobiert und Burger damit gemacht:
 
 
 
 
Lecker!
Geschenkideen bis 30€
4. Carcassonne junior
Aus Elternsicht fällt dieses Spiel in die Kategorie „etwas, das es braucht“, aus Sicht des großen Sternentänzers eher in die Kategorie „etwas, das es will“: Noch ein Gesellschaftsspiel. Dieses haben wir Sternentänzer – Eltern aus ganz egoistischen Gründen besorgt, wir sind nämlich bekennende Carcassonne- Fans. Und je eher der große Sternentänzer sich damit vertraut macht, umso früher kann er beim „großen“ Carcassonne mitspielen 😉 Dieses Spiel ist leicht zu verstehen, macht auch den Eltern beim Mitspielen Spaß und bereitet sehr gut vor auf das „normale“ Carcassonne.
 
 
Mit den Spielkarten werden Wege gebaut. Immer wenn ein Weg abgeschlossen ist, werden entsprechend der Bilder Figuren auf die Karten gesetzt. Wer zuerst keine Figuren mehr übrig hat, hat gewonnen.
Im Gegensatz zum Original gibt es bei der Junior – Version keine Zusatzregeln für Städte, Bauern, Feen usw., weshalb es auch für Kinder ab 4 schon gut verständlich ist. Für uns eine gute Entscheidung!
Geschenkideen bis 40€
5. Messer und Schäler für Kinder
Definitiv „etwas, das es braucht“. Das Messer und den Schäler hat der Weihnachtsmann zusammen mit dem Kochbuch gebracht. Der große Sternentänzer hilft gern in der Küche, aber wenn ich ihm ein herkömmliches Kindermesser gebe, hat er wenig Erfolgserlebnisse, weil diese Messer meist stumpf sind. Stichwort Verletzungsgefahr. Diese hier sind richtig scharf, damit macht das Schneiden Spaß (ich habe es selbst mal ausprobiert und war beeindruckt!). Kinder können den Zeigefinger durch die runde Öffnung unten vor der Klinge stecken, damit ist sichergestellt, dass die Hand nicht in die Klinge gelangen kann. Es wird auch ein Fingerschutz für die andere Hand zum Festhalten der Tomaten, Gurken etc. mitgeliefert, dies hat sich jedoch als unpraktisch erwiesen und wird bei uns nicht genutzt. Messer und Schäler aber sind der Hammer und jeden Cent wert! Das sind so Dinge, mit denen man seinen Kindern ein Stück Unabhängigkeit schenken kann, die ihnen Selbstvertrauen geben. Aus meiner Sicht besser als jedes Spielzeug, und der große Sternentänzer hat sich riesig darüber gefreut!
Zusammen mit dem Kochbuch ein wirklich perfektes Geschenk. 6. Das personalisierte Geschwisterbuch
Aus der Kategorie „etwas zum (Vor-)lesen: Als ich das Buch zum ersten Mal gesehen habe, war ich sofort verliebt! Auf der verlinkten Internetseite des Anbieters kann man die Namen der Kinder angeben und bestimmte äußerliche Merkmale wie Haar- und Augenfarbe. Anschließend sucht man sich aus einer großen Anzahl von Geschichten die aus, die am besten zu den Geschwistern passen. Die Geschichten sind sehr persönlich und rührend, und die Bilder allerliebst!
 
Perfekt für verregnete Nachmittage und als Gutenachtgeschichten! Personalisierte Kinderbücher gibt es auch von anderen Anbietern in den verschiedensten Varianten, falls ihr euch dafür interessiert  einfach mal google fragen 🙂 7. Magnetische Bausteine
Magnete waren in diesem Jahr zu Weihnachten der Renner, denn auch der kleine Sternentänzer hat ja Riesenmagnete bekommen… Diese Mangnatiles sind schon für ältere Kinder gedacht und man kann viele tolle Sachen damit bauen:
 
 
 
 
Mein Gedanke dabei war, dass man diese schönen bunten Magnete gut für unseren Lichttisch nutzen könnte, weil das nochmal einen schönen Effekt gibt. Das haben wir allerdings bislang noch nicht probiert, weil es ausgereicht hat, mit den Magneten auf herkömmlichem Weg zu spielen. Dabei ist bisher keine Langeweile aufgekommen :-). Zur Aufbewahrung ist übrigens gleich noch ein passender Beutel dabei. Das waren sie auch schon, meine Vorschläge, was man 4- bis 5- Jährigen schenken kann, und das nicht nur zu Weihnachten! Ich hoffe, mein Beitrag hat euch gefallen! Wenn ihr mögt, könnt ihr gerne einen Kommentar dazu hinterlassen, was ihr geschenkt habt, worüber sich bei euch die Kinder gefreut haben und was ihr unter „sinnvoll“ versteht. Da kann es ja durchaus unterschiedliche Ansichten geben… Grüße und bis zur nächsten Woche, Franzi

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Share on facebook
Share on whatsapp
Share on pinterest
Share on email

Durch die weitere Nutzung der Seite stimmst du der Verwendung von Cookies zu. Weitere Informationen

Die Cookie-Einstellungen auf dieser Website sind auf "Cookies zulassen" eingestellt, um das beste Surferlebnis zu ermöglichen. Wenn du diese Website ohne Änderung der Cookie-Einstellungen verwendest oder auf "Akzeptieren" klickst, erklärst du sich damit einverstanden.

x